Allgemeine Geschäftsbedingungen

für den Verkauf von Eintrittskarten zu den
Open-Air-Festspielen MONSCHAU-KLASSIK

1. Veranstalter der Open-Air-Festspiele MONSCHAU-KLASSIK ist die Monschau Festival gGmbH.

2. Die Eintrittskarten für die Open-Air-Festspiele MONSCHAU-KLASSIK werden im Auftrag des Veranstalters vertrieben durch Monschau-Touristik GmbH. Monschau-Touristik GmbH erhebt für den Vertrieb der Karten eine Vorverkaufsgebühr von 10% einschließlich der gesetzlichen Umsatzsteuer berechnet auf den Endpreis der jeweiligen Eintrittskarte.

3. Die Karten können schriftlich, telefonisch, per Fax, im Internet oder per E-Mail bestellt werden. Die Bestellung ist verbindlich. Der Vertrag über den Verkauf der Eintrittskarten kommt durch Annahmeerklärung zustande. Die Erklärung kann ausdrücklich oder durch Zusendung der Karten erfolgen. Bei Bestellungen per Telefax, E-Mail oder im Internet werden die Karten nach dem Bestplatzsystem vergeben, d.h., es werden die bei Eingang der Bestellung noch vorhandenen bestmöglichen Karten der jeweiligen Kategorie zugeteilt. Platzierungswünsche werden nach Möglichkeit beachtet.

4. Gekaufte Eintrittskarten können zu den üblichen Geschäftszeiten bei Monschau-Touristik GmbH bezahlt und abgeholt werden. Gekaufte Eintrittskarten können auch am Abend der Veranstaltung an der Abendkasse bezahlt und abgeholt werden. Auf Wunsch werden die gekauften Eintrittskarten versandt. Hierfür wird eine Bearbeitungsgebühr in Höhe von 4,00 € erhoben. Diese Bearbeitungsgebühr fällt einmalig pro Sendung, d.h. unabhängig von der Anzahl der versandten Karten an. Der Kartenversand erfolgt nur nach vorheriger vollständiger Bezahlung der Eintrittskarten sowie der Bearbeitungsgebühr für die Versendung.

5. Bei Kartenversand ist der Besucher verpflichtet, Monschau-Touristik GmbH unverzüglich zu benachrichtigen, wenn die gekauften Eintrittskarten nicht innerhalb von 2 Wochen nach Überweisung des Kaufpreises eintreffen oder die übersandten Eintrittskarten nicht den gekauften Eintrittskarten entsprechen. Anderenfalls kann unter Umständen keine Nachsendung mehr erfolgen. Die gesetzlichen Rechte des Kunden wegen einer etwaigen Nichtlieferung oder Falschlieferung bleiben hierdurch unberührt.

6. Die Rückgabe oder der Umtausch von gekauften Eintrittskarten ist ausgeschlossen. In begründeten Einzelfällen kann die Möglichkeit zum Umtausch der Eintrittskarten gegen Eintrittskarten des Veranstalters für ein anderes Konzert geprüft werden. Auch wenn der Kauf der Eintrittskarten mittels Fernkommunikationsmitteln zustande kommt, besteht kein Widerrufsrecht (§ 312 b Abs. 3 Nr. 6 BGB).

7. Der Veranstalter haftet in jedem Falle unbeschränkt nach dem Produkthaftungsgesetz, für vorsätzlich oder grob fahrlässig verursachte Schäden, bei arglistigem Verschweigen von Mängeln sowie für Schäden aus der Verletzung des Lebens, des Körpers oder der Gesundheit. Auch die Haftung für Schäden aus der Verletzung einer Garantie erfolgt unbeschränkt. Bei Verletzung wesentlicher Vertragspflichten ("Kardinalpflichten"), die nur auf einfacher Fahrlässigkeit beruht, haftet der Veranstalter beschränkt auf den Ersatz des vorhersehbaren, vertragstypischen Schadens. Außer in den genannten Fällen, haftet der Veranstalter nicht für Schäden, die durch einfache Fahrlässigkeit verursacht wurden. Soweit die Haftung des Veranstalters nach den vorstehenden Regelungen ausgeschlossen oder beschränkt ist, gilt dies auch für die Haftung seiner Erfüllungs- und Verpflichtungsgehilfen.

8. Der Veranstalter bzw. Monschau-Touristik GmbH speichern und verarbeiten die vom Besucher übermittelten personenbezogenen Daten zum Zwecke der Vertragsdurchführung. Der Veranstalter bzw. Monschau-Touristik GmbH dürfen die Daten zum Zweck der Information des Besuchers über andere, vergleichbare Veranstaltungen verwenden. Personenbezogene Daten der Besucher werden nicht an Dritte weiter gegeben.

9. Die Veranstaltung MONSCHAU-KLASSIK findet auf einer Freiluftbühne statt. Sie wird auch bei schlechtem Wetter durchgeführt. Angemessene, insbesondere regenfeste Kleidung wird empfohlen. Vom Veranstalter werden Regencapes in begrenzter Anzahl bereit gehalten. Um Sichtbehinderungen anderer Besucher zu vermeiden, ist das Aufspannen von Regenschirmen nicht gestattet. Die Veranstaltung kann wetterbedingt später begonnen oder unterbrochen werden. Bei extremen Wetterbedingungen kann die Veranstaltung auch abgesagt bzw. abgebrochen werden. Im Falle der Absage können die Eintrittskarten nicht gegen Rückzahlung des Kaufpreises zurückgegeben werden. Die Eintrittskarten berechtigen dann nach Verfügbarkeit zum Besuch einer anderen Klassik-Veranstaltung des Veranstalters im Umkreis von 100 km zur Aufführungsstätte in Monschau. Muss die Veranstaltung nach einer Spieldauer von mehr als 40 Minuten wetterbedingt abgebrochen werden, besteht kein Anspruch auf Nacherfüllung oder Rückzahlung eines Teils oder des ganzen Kartenpreises.

10. Das Mitbringen von Getränken und Speisen ist untersagt. Speisen und Getränke sind im Eintrittspreis nicht enthalten.

11. Es gilt ausschließlich das Recht der Bundesrepublik Deutschland. Das UN-Kaufrecht (CISG) ist ausgeschlossen.

Monschau Festival gGmbH

Adresse + Telefon + E-Mail

Kontakt »

Kontakt + Pressematerial

Presse »

Monschau Festival als Geschenk

Gutschein »